Client-Statistikprotokoll

Wenn die Client-Statistik-Protokollierung aktiviert ist, wird ClientStats.log im Ordner FileMaker Server/Logs/ erstellt.

Um die Client-Statistikprotokollierung zu aktivieren, verwenden Sie den CLI-Befehl fmsadmin enable clientstats. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden der Befehlszeilenschnittstelle.

Statistik

Beschreibung

Client

Für einen FileMaker Pro oder FileMaker Go-Client wird der Anmeldename des Benutzers angezeigt.

Für ODBC-Clients, JDBC-Clients und Web Publishing-Clients wird eine RechnerID mit einer IP-Adresse angezeigt.

Für FileMaker WebDirect-Clients wird eine FileMaker WebDirect-SitzungsID angezeigt.

Für FileMaker Data API-Clients werden der Anmeldename des Benutzers und die Client-IP-Adresse oder der Hostname angezeigt.

Remote-Aufrufe

Anzahl der abgeschlossenen Remote-Aufrufe. Beachten Sie, dass aus Client-Perspektive mehrere Remote-Aufrufe für einen einzigen Vorgang notwendig sein können.

In Bearbeitung

Anzahl der Remote-Aufrufe, die noch in Bearbeitung sind. Der Start des Remote-Aufrufs kann im aktuellen oder im vorherigen Sammelintervall liegen.

Verstrichene Zeit

Verstrichene Zeit (in Mikrosekunden) eines abgeschlossenen oder in Bearbeitung befindlichen Remote-Aufrufs.

E/A-Zeit

Wartezeit (in Mikrosekunden) des Client-Threads auf Ein- und Ausgabe bis zum Abschluss

Wartezeit

Wartezeit (in Mikrosekunden) des Client-Threads auf andere Threads oder Ressourcen

Netzwerk-Byte Ein

Anzahl empfangener Bytes vom Client zu FileMaker Server (Datenabfragen)

Netzwerk-Byte Aus

Anzahl gesendeter Bytes an den Client vom FileMaker Server (Benachrichtigungen)

Hinweise  

  • Sie können die Client-Statistiken anzeigen, indem Sie die Datei ClientStats.log in einem Programm öffnen, das Daten im Format „Text mit Tab“ lesen kann.
  • Wenn die Datei ClientStats.log ihre maximale Größe erreicht, wird sie in ClientStats-old.log umbenannt und eine neue Datei ClientStats.log wird angelegt.