Erläuterung von Sicherungsoptionen

Sichern Sie Ihre bereitgestellten Datenbanken regelmäßig. FileMaker Server bietet die folgenden Methoden, um Sicherungen von Datenbanken durchzuführen:

  • Automatische Sicherungen: FileMaker Server erstellt einmal am Tag eine automatische Sicherung der bereitgestellten Datenbanken. Die Seite Sicherungen zeigt die Zeit der nächsten automatischen Sicherung an. Vor dem Einsetzen der automatischen Löschung werden sieben Sicherungen gespeichert. Automatische Sicherungen werden im Register Sicherungen > Automatische Sicherung und auf Abruf angezeigt.

    Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden des Registers „Automatische Sicherung und auf Abruf“.

  • Sicherungen auf Abruf: Klicken Sie jederzeit auf Jetzt sichern auf der Seite Sicherungen, um eine Sicherung auf Abruf zu erstellen. Sicherungen auf Abruf werden im Register Sicherungen > Automatische Sicherung und auf Abruf angezeigt. Da Sicherungen auf Abruf standardmäßig aufbewahrt werden, werden sie auch im Register Sicherungen > Aufbewahrt angezeigt.

    Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden des Registers „Aufbewahrt“.

  • Geplante Sicherungen: Verwenden Sie das Register Sicherungen > Sicherungszeitpläne, um einen Sicherungszeitplan zu erstellen, der festlegt, welche Datenbanken wie oft gesichert werden. Jedes Mal, wenn der Zeitplan ausgeführt wird, prüft FileMaker Server, ob die ausgewählten Datenbanken seit der letzten Sicherung geändert wurden. FileMaker Server erstellt eine komplette Kopie der Datenbanken, die geändert wurden, und erstellt Hardlinks auf die gesicherten Datenbanken, die nicht geändert wurden.

    Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen oder Ändern eines Sicherungszeitplans.

  • Progressive Sicherungen: FileMaker Server beginnt durch Erstellen einer vollständigen Sicherung aller bereitgestellten Datenbanken. Nachdem die erste komplette Sicherung abgeschlossen wurde, kopiert der Datenbank-Server die Änderungen der bereitgestellten Datei in den progressiven Sicherungsordner. Progressive Sicherungen können schneller als ein Sicherungszeitplan mit geringerem Einfluss auf die Server-Leistung ausgeführt werden.

    Progressive Sicherungen führen zwei Kopien der Sicherungsdateien: eine mit Zeitstempel versehene Kopie, die Ihnen als Sicherung zur Verfügung steht, und eine „In-Arbeit“-Kopie, die mit den kumulierten Änderungen aktualisiert wird. (FileMaker Server bezeichnet diese kumulierten Änderungen als Protokolle für erneute Ausführung.) Das Standardspeicherintervall für die Zeitstempelkopie beträgt fünf Minuten. Mit diesem Standardwert wird die Zeitstempelkopie alle fünf Minuten aktualisiert. (Informationen zum Ändern des Speicherintervalls progressiver Sicherungen finden Sie in der CLI-Hilfe.)

    Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten eines progressiven Sicherungsordners.

Verwenden Sie beliebige Kombinationen dieser Sicherungen, um eine umfassende Sicherungsstrategie für Ihre bereitgestellten Datenbanken sicherzustellen.