Verwenden von ODBC und JDBC mit FileMaker Server

Sie können FileMaker Server wie folgt verwenden:

  • Als Datenquelle. Sie können mit ODBC (Open Database Connectivity) und JDBC (Java Database Connectivity) bereitgestellte FileMaker Pro-Datenbankdateien gemeinsam mit anderen Programmen auf demselben Computer oder in einem Netzwerk nutzen. Beispielsweise können Sie FileMaker Pro-Daten in anderen Programmen verwenden, um Diagramme zu erstellen, Zahlen zu analysieren und Berichte zu generieren.
  • Als ODBC-Client-Anwendung. Bereitgestellte FileMaker Pro-Datenbanken können mit Datenquellen auf demselben Computer oder über ein Netzwerk interagieren. Bereitgestellte FileMaker Pro-Datenbanken können beispielsweise interaktiv mit einer Oracle-Datenquelle, wie im FileMaker Pro-Beziehungsdiagramm und in Layouts definiert, arbeiten.

FileMaker Server als Datenquelle

Die FileMaker Server-Plattform umfasst die Software, die Sie benötigen, um Ihre Datenbanken als Datenquellen über ODBC und JDBC bereitzustellen, einschließlich der FileMaker Client-Treiber, die Sie für den Zugriff von anderen ODBC- und JDBC-fähigen Anwendungen auf Ihre Datenbanken verwenden. Weitere Informationen über das Aktivieren von Sharing für eine Datenbankdatei finden Sie unter Gemeinsame Nutzung von FileMaker Pro-Datenbanken über ODBC und JDBC.

Informationen über die Verwendung der Client-Treiber und von SQL mit einer FileMaker Pro-Datenbankdatei als ODBC- bzw. JDBC-Quelle finden Sie im FileMaker ODBC- und JDBC-Handbuch.

Details zu unterstützten SQL-Anweisungen, -Ausdrücken und -Funktionen finden Sie im FileMaker SQL-Referenzhandbuch.

FileMaker Server als ODBC-Client-Anwendung

Wenn Sie FileMaker Server als Client-Anwendung verwenden, müssen Sie Treiber für die ODBC-Datenquellen konfigurieren, um auf die Datenquellennamen (DSNs) zuzugreifen bzw. die Datenquellennamen einzurichten, auf deren Verwendung bereitgestellte FileMaker Pro-Datenbanken ausgelegt sind. Um beispielsweise auf Daten aus einer Oracle-Datenbank zuzugreifen, die ODBC verwendet, müssen Sie einen Oracle-ODBC-Client-Treiber installieren und konfigurieren und genau die Datenquellennamen einrichten, auf deren Verwendung die FileMaker Pro-Datenbank ausgelegt wurde. FileMaker Server unterstützt eine Reihe von Treibern anderer Hersteller. Weitere Informationen finden Sie unter Zugreifen auf externe ODBC-Datenquellen.

In der FileMaker Pro Hilfe erhalten Sie Informationen zu:

  • interaktivem Arbeiten mit ODBC-Datenquellen im Beziehungsdiagramm und in Layouts
  • Importieren von ODBC-Daten in Stapelvorgängen mit SQL-Abfragen

Vorbereitung für die Arbeit mit ODBC und JDBC in FileMaker Server

Für

Siehe

Bereitstellung einer FileMaker Pro-Datenbank als Datenquelle

Gemeinsame Nutzung von FileMaker Pro-Datenbanken über ODBC und JDBC

FileMaker ODBC- und JDBC-Handbuch

Bereitstellung einer FileMaker Pro-Datenbank, die auf eine externe ODBC-Datenquelle zugreift

Zugreifen auf externe ODBC-Datenquellen

FileMaker Pro Hilfe