Probleme mit Admin Console

Admin Console reagiert nicht.

Wenn die Admin Console nicht auf den Klick auf Registerkarten, Befehle oder Optionen in Admin Console reagiert, wurde möglicherweise der Prozess Admin Server angehalten. Sie können den Prozess „Admin Server“ mithilfe des Befehls fmsadmin restart adminserver neu starten. Weitere Informationen zum Befehl „restart“ finden Sie in der CLI-Hilfe .

Admin Console kann von einem Remote-Rechner nicht gestartet werden.

  • Wenn auf dem Mastercomputer eine Firewall aktiviert ist, müssen Sie die Ports öffnen, die für die Kommunikation von FileMaker Server mit Benutzern und Administratoren erforderlich sind. Weitere Informationen finden Sie unter Von FileMaker Server verwendete Ports.
  • Wenn Admin Console nicht geöffnet wird, prüfen Sie, ob sich die IP-Adresse des Mastercomputers geändert hat. Jede Verknüpfung startet Admin Console für einen bestimmten FileMaker Server-Einsatz. Wenn sich die IP-Adresse des Mastercomputers ändert, müssen Sie die Verknüpfung entfernen und Admin Console über die Startseite erneut starten. Weitere Informationen finden Sie unter Starten von Admin Console.
  • Wenn Admin Console keine Verbindung zu FileMaker Server herstellen kann, besteht die Möglichkeit, dass der Prozess „Admin Server“ angehalten wurde oder FileMaker Server nur teilweise gestartet wurde. Versuchen Sie, mithilfe des Befehls fmsadmin list files zu ermitteln, ob der Prozess „Admin Server“ angehalten wurde (siehe CLI-Hilfe für den Befehl „list“). Wenn der Befehl „list files“ funktioniert, wurde der Prozess „Admin Server“ angehalten und Sie können den Befehl fmsadmin restart adminserver verwenden, um ihn neu zu starten. Wenn der Befehl „list files“ nicht funktioniert, verwenden Sie die Systemsteuerung „Dienste“ (Windows) bzw. den Befehl launchctl (macOS), um FileMaker Server anzuhalten und neu zu starten. Weitere Informationen finden Sie unter Starten und Stoppen des FileMaker Server-Dienstes (Windows), Starten und Stoppen von FileMaker Server-Hintergrundprozessen (macOS) oder Starten und Stoppen von FileMaker Server-Hintergrundprozessen (Linux).

Bevor die Admin Console-Startseite angezeigt wird, zeigt Ihr Webbrowser eine Sicherheitsmeldung an.

Das tritt in der Regel bei Systemen auf, bei denen kein eigenes SSL-Zertifikat installiert ist. Klicken Sie auf die Option, um fortzufahren, oder wechseln Sie direkt auf die Seite.

Fordern Sie Ihr eigenes signiertes Zertifikat von einer Zertifizierungsstelle an, das Ihrem spezifischen Servernamen entspricht. Wenn Sie das FileMaker Server-Standardzertifikat verwenden, werden Benutzer unter Umständen vor einem Problem mit dem Sicherheitszertifikat der Website gewarnt, weil das Standardzertifikat den Servernamen nicht prüft. Für vertrauenswürdige Verbindungen muss ein eigenes SSL-Zertifikat installiert sein, um den Server digital zu identifizieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Eine Certificate Signing Request erstellen.