Einrichten eines progressiven Sicherungsordners

Aktivieren Sie progressive Sicherungen Ihrer bereitgestellten Datenbanken und geben Sie den Pfad zu einem Ordner an, der für die progressiven Sicherungsdateien verwendet wird. Progressive Sicherungen erfolgen alle fünf Minuten.

Wichtig  Der progressive Sicherungsordner kann kein übergeordneter oder untergeordneter Ordner des Standard-Datenbankordners, des Sicherungsordners, des zusätzlichen Datenbankordners oder des Scripts-Ordners sein. FileMaker Server versucht, Datenbanken im Standard-Datenbankordner zu öffnen, wenn FileMaker Server startet, wenn die Einstellung Datenbanken, die sich in den Datenbankordnern befinden, automatisch öffnen im Register Konfiguration > Allgemeine Einstellungen aktiviert ist.

So richten Sie den progressiven Sicherungsordner ein:

  1. Klicken Sie auf Konfiguration > Ordner.
  2. Setzen Sie Progressive Sicherung auf Aktiviert.
  3. Klicken Sie für Pfad zum progressiven Datensicherungsordner auf Ändern.
  4. Geben Sie den vollständigen Pfad zum neuen progressiven Sicherungsordner ein. Die maximale Länge eines Pfads beträgt 255 Zeichen.
    • Windows: Der eingegebene Pfad muss mit filewin:/ beginnen und mit einem Schrägstrich (/) enden.

      Beispiel: filewin:/[laufwerk]:/[ordnername]/

    • macOS: Der eingegebene Pfad muss mit filemac:/ beginnen und mit einem Schrägstrich (/) enden.

      Beispiel: filemac:/[volumename]/[ordnername]/

    • Linux: Der eingegebene Pfad muss mit filelinux:/ beginnen und mit einem Schrägstrich (/) enden.

      Beispiel: filelinux:/[volumename]/[ordnername]/

  5. Klicken Sie auf Speichern. Weitere Informationen finden Sie unter Tipps für gültige Ordner.

Hinweise  

  • Geben Sie einen progressiven Sicherungsordner auf einer anderen Festplatte als der Festplatte an, auf der sich die bereitgestellten Datenbanken befinden. Da die progressiven Änderungen in den progressiven Sicherungsordner praktisch gleichzeitig mit den Änderungen an den bereitgestellten Datenbanken geschrieben werden, verbessert die Verwendung von zwei verschiedenen Festplatten die Server-Leistung.
  • Beim Erstellen des ersten Satzes von Sicherungsdateien im progressiven Sicherungsordner kann die Serverleistung beeinträchtigt sein. Sobald Sie die Einstellungen für die progressive Sicherung festgelegt haben, vermeiden Sie, diese zu ändern. Änderungen an den Einstellungen für progressive Sicherung können zur Folge haben, dass FileMaker Server eine vollständige Sicherung aller bereitgestellten Datenbanken durchführen muss.
  • In seltenen Fällen kann die progressive Sicherung fehlschlagen, falls sich die Systemuhr des Computers, auf dem FileMaker Server installiert ist, um mehr als das Sicherungsintervall ändert. FileMaker Server verwendet UTC (Coordinated Universal Time) für progressive Sicherungen. Daher haben Änderungen der Zeitzone oder Sommer- und Winterzeit keinen Einfluss auf die progressive Sicherung.