Erstellen von Scriptsequenz-Aufgaben

Erstellen Sie eine geplante Scriptsequenzaufgabe, um Systemscripts in Folge eines FileMaker-Scripts auszuführen. Sie können ein Vorverarbeitungs-Systemscript, ein Nachverarbeitungs-Systemscript oder beides wählen.

Erstellen Sie zum Beispiel eine Scriptsequenz, die zuerst ein Vorverarbeitungssystemscript ausführt, das eine aus einer anderen Datenbank exportierte Textdatei validiert und neu formatiert. Dann führt die Scriptsequenz ein FileMaker-Script aus, das die Textdatei importiert, mit Daten kombiniert, die in einer FileMaker Pro-Datenbank gespeichert sind, und mehrere personalisierte Berichte in Excel-Format (XLSX) generiert. Zuletzt führt die Scriptsequenz ein Nachverarbeitungssystemscript aus, das eine ZIP-Datei der Berichte erstellt und in ein Download-Verzeichnis für Benutzer ablegt.

Bei der Erstellung von Systemscripts und FileMaker-Scripts für eine Scriptsequenz:

  • Das Vorverarbeitungsscript (wenn eines angegeben ist) muss einen Wert 0 (null) zurückgeben, damit die Scriptsequenz mit dem FileMaker-Script fortfährt.
  • Das FileMaker-Script muss erfolgreich beendet werden, damit die Scriptsequenz mit dem Nachverarbeitungsscript (wenn eines angegeben ist) fortfährt. Scriptfehler, die das FileMaker-Script nicht abbrechen, lassen die Sequenz fortfahren. Siehe die FileMaker Pro Hilfe für die Fehlerbehandlung in Scripts.
  • Das Nachverarbeitungsscript (wenn eines angegeben ist) muss einen Wert 0 (null) zurückgeben, damit der Zeitplan vollständig ausgeführt wird.
  • Sie können den Dokumentenordner als gemeinsamen Speicherort für die Übergabe von Import- und Exportdateien zwischen Vorverarbeitungs-Scripts, FileMaker-Scripts und Nachverarbeitungs-Scripts in Scriptsequenz-Aufgaben nutzen. Der Dokumente-Ordner befindet sich im selben Ordner wie die Sicherungen-, Datenbanken- und Script-Ordner des Servers.
  • Sie müssen in Ihren Systemscripts eine Fehlerhandhabungs- und Verzweigungslogik berücksichtigen. Stellen Sie sicher, dass die Scriptsyntax richtig ist und nicht aufgrund von Endlosschleifen oder nicht verfügbaren externen Ressourcen nicht mehr reagiert. Sie können Den Zeitplan beenden, wenn das Zeitlimit erreicht ist wählen, um den Scriptsequenz-Zeitplan zu beenden, falls die Sequenz von Scripts länger dauert als für das Zeitlimit angegeben oder falls der Datenbank-Server anhält. Wenn Sie diese Option nicht wählen und ein Systemscript nicht mehr reagiert, suchen Sie in der Ereignisprotokolldatei nach der ProzessID des entsprechenden zu beendenden Scripts. (Informationen hierzu finden Sie unter Ereignisprotokoll.)

Informationen über FileMaker-Scriptschritte und -Funktionen finden Sie in der FileMaker Pro Hilfe.