Bereitstellen von Datenbanken für OData-Zugriff (Linux)

Open Data Protocol (OData) ist eine Industriestandard-API-Implementierung, die eine Standardmethode zum Abfragen und Aktualisieren von Daten bietet und REST API-Clients den Zugriff auf FileMaker-Daten ermöglicht, die von Claris FileMaker Cloud® und FileMaker Server bereitgestellt werden. OData entspricht der Representational State Transfer (REST)-Architektur und ist daher eine REST API.

So stellen Sie eine Datenbank für den Zugriff über OData API bereit:

  1. Öffnen Sie die Datenbank in FileMaker Pro und bearbeiten Sie die Berechtigungen für das Konto, das auf die Datenbank zugreifen wird. Aktivieren Sie das erweiterte Zugriffsrecht Zugriff über OData (fmodata).

    Hinweis  Wenn Ihre FileMaker Pro-Datenbanklösung mehr als eine FileMaker Pro-Datenbankdatei verwendet, müssen alle Datenbankdateien, auf die über das OData API zugegriffen wird, über das erweiterte Zugriffsrecht Zugriff über OData (fmodata) verfügen.

  2. Verwenden Sie in Admin Console Konnektoren > OData, um OData API zu aktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter OData API-Einstellungen (Linux).
  3. Bereiten Sie Datenbanken für den Zugriff über OData API vor. Weitere Informationen finden Sie im Handbuch FileMaker Cloud 2.19 OData (gilt für FileMaker Cloud und FileMaker Server für Linux).
  4. Laden Sie die Datenbankdatei auf FileMaker Server hoch. Weitere Informationen finden Sie unter Hochladen von Datenbankdateien mit FileMaker Pro.

    Hinweis  Wenn Ihre FileMaker Pro-Datenbanklösung mehr als eine FileMaker Pro-Datenbankdatei verwendet, müssen sich alle Datenbankdateien, auf die über OData API zugegriffen wird, auf dem gleichen Computer befinden.

  5. Verwenden Sie einen REST-kompatiblen Webdienst, um HTTPS-Anfragen in der Form von URLs zu senden, die die OData API-Anweisungen angeben.

    Informationen zum Erstellen von Webdiensten, die OData API nutzen, erhalten Sie im Handbuch FileMaker Cloud 2.19 OData (gilt für FileMaker Cloud und FileMaker Server für Linux).