Speichern und Laden von Zeitplänen
 

Speichern und Laden von Zeitplänen

Wenn Sie FileMaker Server auf demselben Rechner neu installieren oder die Installation auf einen anderen Rechner verlagern müssen, können Sie die Einstellungen für Ihre Zeitpläne speichern, die in der aktuellen Installation konfiguriert sind. Nach Abschluss der FileMaker Server-Installation können Sie die Einstellungen für Ihre Zeitpläne laden, um sie direkt in der neuen Installation zu konfigurieren. Die nachfolgend aufgeführten Schritte geben einen Überblick über diesen Vorgang.

Wichtig  Wenn Sie Ihre Zeitpläne speichern, enthält die Zeitplan-Einstellungsdatei Sicherungszeitpläne, Script-Zeitpläne, Meldungszeitpläne und Datenbankprüfungszeitpläne. Wenn Sie eine Zeitplan-Einstellungsdatei laden, ersetzt Admin Console alle vorhandenen Zeitpläne.

1. Speichern Sie in Ihrer aktuellen Installation von FileMaker Server (dem sogenannten Quellen-Server) die Einstellungen für Ihre vorhandenen Zeitpläne in einer Zeitplan-Einstellungsdatei. Sie werden mithilfe dieser Datei Ihre Zeitpläne in der neuen FileMaker Server-Installation erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Speichern von Zeitplaneinstellungen.

2. Installieren Sie FileMaker Server.

Wenn Sie die Installation auf einen anderen Computer verschieben, erstellen Sie auf dem neuen Computer eine Ordnerstruktur, die mit der Ordnerstruktur auf dem Quellencomputer identisch ist.

Kopieren oder verschieben Sie den Inhalt des Standard-Datenbankordners und des zusätzlichen Datenbankordners samt Ihren Datenbanken, Systemscripts, externen Dateien für Scriptsequenzen und Plugins vom Quellencomputer auf den neuen Computer.

Tipp  Eine einfache Möglichkeit, die Ordnerstruktur zu reproduzieren und die Datenbanken und andere Dateien zu kopieren, ist die Erstellung eines Archivs der Dateien und Ordner auf dem Quellencomputer und das anschließende Extrahieren des Archivs auf dem neuen Computer.

Hinweis  Etwaige macOS-Unterordner, die Datenbanken, Sicherungen, Scriptdateien oder Plugins enthalten, müssen zudem durch die Gruppe fmsadmin lesbar und ausführbar sein. Datenbank- und Sicherungsordner müssen für die Gruppe fmsadmin Schreibberechtigung für Sicherungen und zum Hochladen besitzen. Einige Plugins oder Scripts, die Voreinstellungen oder Ordner für zusätzliche Dateien verwenden, können eine Schreibberechtigung für diese Dateien und Ordner erfordern.

Weitere Einzelheiten zum Verschieben einer bestehenden Installation von FileMaker Server auf einen anderen Computer finden Sie im Handbuch FileMaker Server Installation und Konfiguration.

3. Nachdem die FileMaker Server-Installation abgeschlossen ist, können Sie die Zeitplan-Einstellungsdatei in Admin Console laden. Weitere Informationen finden Sie unter Laden von Zeitplaneinstellungen.

Weiterführende Themen 

Manuelles Hochladen von Datenbankdateien