Referenz > Funktionen > Containerfunktionen > CryptAuthCode
 

CryptAuthCode

Gibt einen binären HMAC (Keyed-Hash Message Authentication Code) mit Hilfe des angegebenen kryptografischen Hash-Algorithmus zurück.

Format 

CryptAuthCode ( Daten ; Algorithmus ; Schlüssel )

Parameter 

Daten - beliebiger Textausdruck oder Textfeld, aus dem der HMAC generiert werden soll.

Algorithmus - Name des zu verwendenden kryptografischen Algorithmus (siehe unten).

Schlüssel - beliebiger Ausdruck oder Feld als Schlüssel zur Hash-Dekodierung.

Zurückgegebener Datentyp 

Container

Ursprung in Version 

16.0

Beschreibung 

Mit den Funktionen Base64EncodeRFC und Base64Decode oder HexEncode und HexDecode können Sie die Kodierung des Schlüssels und des zurückgegebenen HMAC steuern.

Verwenden Sie für den Parameter Algorithmus einen der folgenden Namen, um den kryptografischen Algorithmus anzugeben:

MD5

MDC2

SHA1

SHA224

SHA256

SHA384

SHA512

Wenn Algorithmus leer ist (""), wird der Algorithmus SHA512 verwendet. Ein unbekannter Name veranlasst die Funktion zur Rückgabe von „?“.

Beispiel 1 

Das Containerfeld „Ergebnis“ speichert eine Datei mit einem HMAC des Texts im Feld „Meldung“. Der HMAC wird mit dem Wert im Feld „Schlüssel“ mit Hilfe des Standardalgorithmus kodiert.

Feldwert setzen [ Tabelle::Ergebnisse ; CryptAuthCode ( Tabelle::Meldung ; "" ; Tabelle::Schlüssel ) ]

Beispiel 2 

Gibt einen HMAC der Inhalte von der $JSON-Variablen mit Hilfe des SHA512-Algorithmus und eines hexadezimal kodierten Schlüssels $Schlüssel zurück. Die von CryptAuthCode zurückgegebenen Containerdaten sind Base64-kodierter Text.

Base64EncodeRFC ( 4648; CryptAuthCode ( $JSON ; "SHA512" ; HexDecode ( $Schlüssel ; "schlüssel.daten" ) ) )

Weiterführende Themen 

Funktionen (Kategorienliste)

Funktionen (Alphabetische Liste)

Über Formeln

Erläuterung von Funktionen

Definieren von Formelfeldern

Verwenden von Operatoren in Formeln