Verwalten von Datenbanken > Schließen bereitgestellter Dateien
 

Schließen bereitgestellter Dateien

So schließen Sie eine einzelne Datenbank:

1. Klicken Sie auf die Seite Datenbanken.

2. Wählen Sie eine geöffnete (Menüschaltfläche Pfeil nach unten) oder angehaltene (Menüschaltfläche Pfeil nach unten) Datenbank aus.

3. Klicken Sie auf Menüschaltfläche Pfeil nach unten und wählen Sie Schließen.

So schließen Sie alle Datenbanken:

1. Klicken Sie auf die Seite Datenbanken.

2. Klicken Sie unter Alle Datenbanken auf Menüschaltfläche Pfeil nach unten und wählen Sie Alle schließen.

Hinweise 

Wenn das Dialogfeld „Datenbanken schließen“ angezeigt wird, gehen Sie wie folgt vor:

Geben Sie eine optionale Meldung an, die an die Clients gesendet wird.

Geben Sie für Verzögerung die Anzahl an Minuten zwischen dem Versand der Benachrichtigung und dem Zeitpunkt der Trennung der Verbindung ein.

Clients wird ggf. ein Dialogfeld mit einem 30-sekündigen Countdown angezeigt. Wenn Sie auf OK klicken, werden sie direkt getrennt. Wenn Sie auf Abbrechen klicken, können sie weiterarbeiten, bis die Verzögerungszeit erreicht ist. Je nach Verzögerungszeit werden nachfolgende Dialogfelder angezeigt, bis die Verzögerungszeit abläuft.

Wichtig  Wenn Sie eine Verzögerung von 0 angeben, werden die Clients sofort getrennt und nicht gespeicherte Arbeit kann ggf. verloren gehen.

Das Schließen vieler Datenbankdateien, einer umfangreichen Datenbankdatei oder einer Datei mit zahlreichen verbundenen Clients kann mehrere Minuten beanspruchen.

Sie können eine Datenbank schließen, die den Status Öffnen oder Prüfen (Menüschaltfläche Pfeil nach unten) anzeigt. Die Konsistenzprüfung, die ausgeführt wurde, als die Datei geöffnet wurde, wird dann abgebrochen.

Weiterführende Themen 

Clients von FileMaker Server trennen

Senden von Meldungen an FileMaker-Clients